Detox
comments 2

5 Day Detox

Detox Cover

I recently did a 5 day detox program that I got from Our Clean Journey (it is available in German only for now). Detoxing is supposed to give your liver and kidneys a break and wash out toxins that have built up in the body. There are a lot of different ways to detox, but since I am not a fan of depriving myself of solid food for days, I chose this gentle program.

Detox DAY 1 & 2

The main idea of the Our Clean Journey detox is to cut out things like flour, animal products, alcohol, coffee, salt, sugar, preservatives and basically all processed food. In those 5 days, you make all your meals from fresh, unprocessed food, so it does take a little bit of time to prepare. To do the detox, I chose a few days when I was at home anyways, so I would be flexible enough to make food whenever I wanted.

The plan provides you with 36 recipes for breakfast, lunch/dinner and snacks as well as a little 5 day planner, where you can plan out your meals. It’s best to pick out all recipes you want to try in the 5 days beforehand, make a shopping list and buy everything in advance. Also include snacks in case you get hungry between meals or on the go. I mostly prepared the meals fresh at home. On day 3 I had to work, so I prepared the breakfast and lunch the night before and took it to work with me.

Detox DAY 3 & 4

The detox wasn’t as easy as I anticipated. In the first 2 days I felt really hungry and weak. I didn’t really like the food because I wasn’t used to eating without salt. However, there are no restrictions on the amount you eat, so as long as you stick with the allowed foods, you can feast! From day 3 on, I got more creative with the recipes, once I knew a little bit better what and what not to eat. The food tasted better and I felt satisfied. There are some pretty good recipes in the plan, even for sweet treats, so it is not all deprivation! I did not work out on the first 4 days because I didn’t feel strong enough, so I only did some light yoga.

Detox DAY 5

All in all, the detox did have some positive short-term effects. For instance, I lost 1.5kg and 1cm around my hips and waist. I also felt like it had a positive effect on my digestion. After the 5 days I felt like eating everything that I could think of, so I gained the 1,5kg back pretty fast! 😛 Nevertheless, I think your body appreciates a little break from processed foods once in a while and will feel better after a detox! 

———————————————————————————–

Vor kurzem habe ich das 5 Tage Detox Program der Mädels von Our Clean Journey ausprobiert. Detoxen soll Leber & Nieren bei der Ausschwemmung von Giftstoffen unterstützen, die sich tagtäglich in unserem Körper ansammeln. Es gibt mittlerweile viele verschiedene Detox-Weisen, die unterschiedliche Regeln setzen und unterschiedlich lange dauern. Da ich 5 Tage für einen guten Zeitrahmen halte (nicht zu kurz, aber auch nicht ewig- sonst wird es zu aufwändig) und kein Fan von Fasten bin, habe ich mich für dieses Programm entschieden. Es wird einem mit der Rezeptesammlung und Einkaufsliste auch wirklich leicht gemacht! 🙂 Außerdem gibt es eine Facebook-Gruppe, die man bei Fragen und Unklarheiten kontaktieren kann und wo einem wirklich schnell geholfen wird.

Die zentrale Idee bei diesem Programm ist das Weglassen von Dingen wie Mehl, Tierprodukte, Alkohol, Kaffee, Salz, Zucker, Konservierungsstoffen und generell verarbeiteten Nahrungsmitteln. Innerhalb dieser 5 Tage bereitet man all seine Mahlzeiten selbst aus frischen Nahrungsmitteln zu, deshalb muss man etwas Zeit einplanen. Ich habe mir den Detox in eine Zeit gelegt, wo ich sowieso zuhause und flexibel war.

Der Plan beinhaltet 36 Rezepte für Frühstück, Mittag-/Abendessen und Snacks sowie einen 5-Tage-Planer, wo man seine Mahlzeiten eintragen kann. Am besten sucht man sich vorher schon einmal alle Rezepte aus, die man in den 5 Tagen machen möchte und kauft alles nötige zusammen ein. Auch an Snacks sollte man denken, falls man zwischen den Mahlzeiten oder unterwegs Hunger bekommt. Ich habe fast alles frisch zuhause zubereitet. Am dritten Tag musste ich allerdings arbeiten, deshalb habe ich mir am Abend vorher Frühstück und Mittagessen für den nächsten Tag vorbereitet und dann mit zur Arbeit genommen.

Das Detoxen war dann garnicht so leicht wie erwartet. Die ersten 2 Tage habe ich mich relativ schwach und hungrig gefühlt, auch weil ich mit den Rezepten noch nicht so vertraut war. Da man die Gerichte nicht mit Salz würzen durfte, hat es teilweise ziemlich ungewohnt und fad geschmeckt. Aber ab dem dritten Tag wurde ich bei den Gerichten etwas kreativer und habe etwas mehr ausprobiert, dann hat es auch echt gut geschmeckt! Es sind wirklich leckere Rezepte dabei, sogar für Desserts und Süßspeisen! Sobald man etwas mit der Ernährungsweise vertraut ist, ist es auch leichter, die Mahlzeiten zusammenzustellen. Es gibt außerdem keine Kalorienbegrenzung, man kann also essen, soviel man möchte. In den ersten 4 Tagen habe ich außer leichtem Yoga keinen Sport gemacht, da ich mich nicht danach gefühlt habe. Am fünften Tag war ich dann einmal laufen.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass der Detox auf jeden Fall ein paar positive Effekte hatte. Ich habe in den 5 Tagen 1,5kg an Gewicht und 1cm um Hüfte und Taille verloren. Außerdem hat sich die Entgiftung positiv auf meinen Stoffwechsel ausgewirkt. Allerdings hatte ich nach den 5 Tagen Lust darauf, ALLES zu essen, was ich mir vorstellen konnte, deshalb habe ich die 1,5kg dann wieder zugenommen! 😛 Ich denke dennoch, dass es gut für den Körper ist, ihm hin und wieder eine Pause von all den verarbeiteten Nahrungsmitteln zu geben und ihn beim Entgiften zu unterstützen. Auch wenn es also etwas Vorbereitung braucht, werde ich den Detox mit Sicherheit noch einmal wiederholen.

2 Comments

    • Hey Patty,
      vielen Dank!! 🙂 Ich finde solche Sachen auch sehr spannend und wollte es schon immer mal ausprobieren. Und wie man sieht, kann man sich auch einige echt leckere Sachen machen- denn hungern wollte ich nicht! 😉
      Liebe Grüße & ein schönes Wochenende

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *